Mengerskirchen entscheidet ĂĽber den Glasfaserausbau

Meinung Erhard Gemeinder/Mitglied Arbeitskreis Heimat, Brauchtum und Kirche- BĂĽrgerstiftung Dillhausen. 21.02.2022

GlasfaseranschlĂĽsse sind notwendig, damit die voranschreitende Digitalisierung nicht an uns vorĂĽber geht. Es mĂĽssen 40% der Haushalte mitmachen, damit es zum Glasfasernetzausbau kommt.

Bei der Entscheidung fĂĽr oder gegen einen Glasfaseranschluss sollte man auch bedenken, welche Kosten auf den einzelnen Haushalt zukommen.

Der Anschluss ist zurzeit kostenlos und man muss eine Vertragsdauer von zwei Jahren eingehen. Dabei gibt es den sehr günstigen Tarif „MyNet 600“, der im ersten Jahr mtl. 24,90 € kostet. Nach einem Jahr kann man in einen günstigeren Tarif wechseln oder für mtl. 64,90 € weiter den schnellen Tarif „MyNet 600“ fortführen. Hieraus ergibt sich rechnerisch ein Betrag von maximal 1077,60 € (12 x 24,90 € + 12 x 64,90 €). Bei einem Wechsel nach einem Jahr in den Tarif „MyNet 300“ vermindert sich der Betrag i. H. von 1077,60 € um 240,- € und bei dem Tarif „MyNet 400“ um 120,- Euro.

Vergleicht doch einfach eure derzeitigen Kosten, die in den nächsten zwei Jahren zu zahlen sind. Viele von euch werden derzeit mehr als 50,- € mtl. zahlen, was einen höheren Betrag ergibt als bei einem Wechsel zum Glaserfaseranschluss.

Wer noch Fragen hat oder sich über das Infrastruktur-Projekt informieren möchte, kann dies in dem Deutsche GigaNetz Servicepoint in Mengerskirchen im Rathaus (Trauzimmer) des Marktflecken Mengerskirchen tun oder die Deutsche GigaNetz unter der Tel.Nr.: 040 593 6300 oder per E-Mail (kundenservice@deutsche-giganetz.de) kontaktieren.