Die Übertragung des Hauses Engels geht in die Schlußphase

In der Gemeindevertretersitzung am 19.09.2017 erläuterte Bürgermeister Thomas Scholz die nächsten Schritte, die zur Übertragung des Hauses Engels führen sollen.

Demnach erfolgt zunächst eine Zustiftung in Höhe von 30.000 € in das Stifungskapital. Das Stiftungskapital erreicht damit den erforderlichen Betrag um die Selbständigkeit beim Regierungspräsidium Gießen beantragen zu können.

Bislang war unsere Bügerstiftung eine unselbständige Stiftung, wobei die Gemeinde die Funktion als Treuhänder ausübte.

Einen Monat nach Genehmigung der rechtlich selbständigen Stiftung erfolgt dann der Ankauf des Hauses Engels durch die Bürgerstiftung, die dann Eigentümer des Hauses wird. Der Restbetrag von 20.000 € wird am Tage der Unterzeichnung des Kaufvertrages durch die Gemeinde überwiesen.

Derzeit wird noch im Regierungspräsidium Gießen die Abänderung der Stiftungsverfassung geprüft um dann die Unbedenklichkeitsbescheinigung auszufertigen, die der Gemeinde vorgelegt wird. Die Selbständigkeit unserer Bürgerstiftung ist also in greifbare Nähe gerückt.

 

14.10.2017/Th Klein

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar